Sie sind hier:  
large small default

An Tagen wie diesen wünscht man sich Unendlichkeit,

an Tagen wie diesen haben wir noch ewig Zeit,

an Tagen wie diesen wünsch ich mir Unendlichkeit.

Am Samstag, den 28. Juni war es endlich soweit: wir haben den 60. Geburtstag der Ostschule gefeiert.

Eröffnet wurde das Fest durch unsere Rektorin, Frau Mirshakkeh, die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Saarbrücken, Frau Charlotte Britz  und unseren Schulchor unter Leitung von Frau Anstett.

Danach ging das Feiern richtig los. Und was gab es da alles zu erleben!



Der Zauberer hat ein echtes Kaninchen in unsere Turnhalle gezaubert. Die Zumba-AG hat uns mit ihren tollen Rhythmen so mitgerissen, dass wir am liebsten selber alle gleich mitgetanzt hätten.

Wer es ruhiger mochte, konnte unsere Ostschulbienen beobachten und auch noch den berühmten Ostschulhonig kaufen.

Den ganzen Tag waren bunte Ballons über dem Ostschulhimmel zu sehen, die unsere Geburtstagsgrüße bis zu 400 km weit getragen haben.

Es gab sensationell leckere Kindercocktails, Fruchtspieße mit Schokolade und Waffeln, deren Duft durch das ganze Schulhaus gezogen ist. Dank unserer Elternschaft konnten wir ein riesiges Kuchen- und Salatbuffet anbieten. Zudem haben unermüdliche Helfer Dutzende Würstchen und Schwenker gegrillt, Pommes frittiert, Getränke ausgeschenkt, Popcorn gemacht, Eis verkauft .....

Man konnte an einer Staffelei malen, Basteln und malen in der Nachbetreuung, Werken mit Holz und Nägeln, sich schminken lassen, den ADAC Fahrradparcours meistern, Bobby Car Rennen fahren, Buttons gestalten, Papierflieger basteln, Experimentieren, sich portraitieren lassen uvm....

Auf dem Schulhof schlug das Herz aller Feuerwehrfans höher, als die Jugendfeuerwehr St. Johann mit Löschfahrzeug und Mannschaft einfuhr und alle Nachwuchsfeuerwehrmänner probeweise einmal löschen durften. Und wem das noch nicht genug war, der durfte sich einen Krankenwagen des DRK St. Johann einmal von innen anschauen und sich auf einem Rettungsmotorrad fotografieren lassen.

Weitere Höhepunkte unseres Schulfestes waren die Theaterstücke, die die Kinder selbst erarbeitet und unter großem Beifall aufgeführt haben. Da gab es "Immer diese Monster" der Klasse 3.3, "Der schüchterne Drache" der Klasse 4.2 und die Musicalaufführung "Das Dschungelbuch" der Klasse 2.3 mit Cajon- und Boomwhackers-Begleitung der Klasse 3.2 und der Auftritt unserer Italien-AG.

Heißt begehrt waren Lose für die Tombola, die innerhalb von 2 Stunden ausverkauft waren und man konnte zahlreiche glückliche Gewinner sehen, die Zauberkästen, Mikroskope, Bücher, WMF Küchenzubehör und andere Schätze aus der Schule getragen haben.

Es war ein schönes Fest, an das wir noch lange zurückdenken werden. Ein besonderes Dankeschön an all unsere Eltern für Kuchen- und Salatspenden, Getränke- und Brötchenspenden, für die Sachspenden für die Tombola, für die Mithilfe und Organisation vor und während des Festes, sowie bei Abbau und Aufräumen.

Ein besonderer Dank auch an unsere Lehrer für die Vorbereitungen, für den Einsatz; Dank an unsere Nachbetreuung für die großartige Unterstützung, Dank an unseren Förderverein, der uns wie immer tatkräftig unterstützt hat. Dank an die Jugendfeuerwehr St. Johann, an das DRK St. Johann, an die Sparkasse Saarbrücken.

Danke an unserer Multitalent, unseren Hausmeister, Herrn Kratz, dem nichts zu viel war, der immer da war und alles irgendwie wieder hingebogen hat.

Danke an Frau Albersdörfer, die zwischen Arbeit, Kindern, Geburtstagsfeiern alles organisiert hat und geregelt hat, telefoniert hat, eingekauft hat, geschleppt hat und nie den Überblick verloren hat!

Und natürlich ein besonderes Lob an unsere Schüler, die mit soviel Freude und Begeisterung dieses Fest mitgestaltet haben!

„Unsere Schule hat keine Segel"

Schüler Lehrer Elternrat heute gibt es kein Diktat

auch das Rechnen fällt heut aus und der Ranzen bleibt zu Haus.

Alle sind ganz aufgeregt, auf dem Schulhof wird gefegt

Lehrerzimmer Klassenraum alles blitzt, man glaubt es kaum

Und Frau Mirshakkeh nicht zu fassen singt vor Freude Hoch die Tassen

Heute feiern wir ein Fest das ihr nie vergesst

Unsre Schule hat keine Segel und sie fährt nicht auf dem Ozean,

aber wie ein Schiff auf großer Reise hat sie manchen Sturm erlebt in alle den Jahren.

Unsre Schule hat keinen Anker doch sie steht und rührt sich nicht vom Fleckt.

Sie zeigt uns die Welt auf ihre Weise

und als Käpt'n steht Frau Mirshakkeh auf dem Deck. Ahoi!

Ferien und hitzefrei, da sind wir sofort dabei,

aber auch ein Fest wie heut ist uns recht zu jeder Zeit.

Alle sind so gut gelaunt, machen mit, dass man nur staunt.

Die Lehrerin verspricht dem Heinz: Im feiern kriegst du eine eins!

Und Herr Kratz, dieser Schlingel, drückt im Rhythmus auf die Klingel, und er ruft durchs ganze Haus: Volle Kraft voraus!“

Danke auch an unseren Käpt'n, Frau Mirshakkeh, dass unser Schulschiff trotz mancher Turbulenzen immer Richtung Osten in die aufgehende Sonne schaut!